Omega-3 in Fische

Omega-3 Quellen

Von den Pflanzenölen enthält Leinöl viel Alpha-Linolensäure (56-71 %). Diese “pflanzliche” Omega-3-Fettsäure kann sich nur beschränkt in die wichtigen “marinen” Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA umwandeln. Nur Fischprodukte /-öle sowie Algenöle beinhalten EPA und DHA.

 

*Gehalt pro 100 g Fisch

Related Posts

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Barbara Frielinghaus
    15. September 2015 19:36

    Hallo, eine Frage: ist in (heiß)geräuchertem Fisch noch Omega 3 enthalten?

    Antworten
  • Hallo Frau Frielinghaus,
    wir wissen, dass die mehrfach ungesättigten Fettsäuren vor Oxidierung zu schützen sind. Daraus lässt sich ableiten, dass Öle mit hohem Anteil von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren gar nicht bzw. nur mit Vorsicht zu erhitzen sind. Dennoch bleiben in Fischen die Fettsäure-Struktur und der Gehalt an Omega-3 größtenteils erhalten. Der Grund dafür ist, dass in Fischen die Fettsäuren nicht allein, sondern nur einen Teil des Fischfleisches ausmachen. Andere wichtige Bestandteile sind Proteine und Wasser sowie diverse sekundäre Nährstoffe, darunter auch Antioxidantien. Es gibt verschiedene Studien, die zeigen bei welcher Art des Garens und bei welchem Fisch der Verlust an Omega-3-Fettsäuren am geringsten ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X