Ihr Omega-3 Spezialist aus Norwegen post@norsan.de +49 30 555 788 990
MenuMenu

Unsere Gesundheitsphilosophie

“Lasst Eure Nahrungsmittel Eure Heilmittel und Eure Heilmittel Eure Nahrungsmittel sein!”
-Hippokrates von Kos, ca. 400 v. Chr.

Wie schon Hippokrates von Kos teilen wir die Meinung, dass die Ernährung eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit spielt. Daher lauten die Grundsätze in unserer Gesundheitsphilosophie wie folgt:

  • Halte deine Ernährung so natürlich wie möglich.
  • Es gibt – abgesehen von industriellen Transfettsäuren – keine guten oder schlechten Fette, sondern nur unvorteilhafte Verhältnisse.
  • Zucker, weißes Mehl und ein Überschuss an Omega-6-Fettsäuren ist die Hauptursache für viele gesundheitliche Probleme.
  • Die tägliche Zufuhr von einem natürlichen Fischöl oder pflanzlichem Algenöl mit hohem Anteil an Omega-3-Fettsäuren ist für unsere Gesundheit vorteilhaft.

Unser Ziel einer ausreichenden Omega-3 Versorgung bedeutet auch, dass eine Person, die bereits einen ausreichend hohen Omega-3 Index im Körper aufweist und demzufolge keinen Bedarf für eine zusätzliche Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren hat, keine Empfehlung für die Einnahme unserer NORSAN Öle und Kapseln aussprechen  Genug ist genug und mehr ist dann auch nicht mehr zielfördernd.

Wofür steht NORSAN?

Die Mission von NORSAN ist zweigeteilt:

  • Die Aufklärung über die Funktionsweise von Fetten, insbesondere die Rolle der Omega-3-Fettsäuren für unsere Gesundheit
  • Die besten Omega-3 Produkte zu entwickeln und zur Verfügung zu stellen. Mehr hierzu in unserer Produktphilosophie.

Beide Teile der Mission haben eine gleichwertige Bedeutung. Aufklärung schafft dabei die nötige Grundlage, um zu verstehen, dass die Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren, auf einen ausreichend hohen Niveau, besonders wichtig ist. Dabei helfen die NORSAN Produkte zielgerecht, aber es gibt auch andere gute Omega-3 Öle auf dem Markt.

Generell haben jedoch 9 von 10 Personen ein klares und messbares Omega-3 Defizit, so dass unsere Öle für den größten Teil der Bevölkerung eine passende Ergänzung zu ihrer bestehenden Ernährung wären.

Die Wirkung von Omega-3-Fettsäuren

Die tatsächliche Wirkung von Omega-3-Fettsäuren wird immer wieder vielseitig diskutiert. So vertreten in Experten-Kreisen bestimmte Gruppen die Meinung, dass die regelmäßige Einnahme von Omega-3 keine Wirkung habe und daher nicht notwendig für die Gesundheit sei. Auf der anderen Seite gibt es eine Reihe von Experten, die die positiven Gesundheitseffekte von Omega-3 für eine Vielzahl verschiedener Krankheiten und gesundheitlicher Probleme eindeutig belegen können.

Omega-3-Fettsäuren sind essenziell wichtig für unsere Gesundheit und unseren Köper, aber bei einem Defizit benötigt man halt eine gewisse Dosierung, so dass die Einnahme auch hilft. Eine herkömmliche Omega-3 Kapsel am Tag ist im gleichen Maße nutzlos, als würde man jeden Tag einen Liegestütze machen. Hilft zwar ein kleinbisschen, aber eigentlich nicht wirklich. Bei einem Omega-3 Defizit benötigt man in der Regel mindestens 2.000 mg Omega-3-Fettsäuren täglich, was oft 10 bis 15 herkömmliche Kapseln bedeutet (die Inhalte von Omega-3 Kapseln variieren stark).

Also hilft Omega-3 nun oder nicht?

Die Antwort ist einfach: Omega-3-Fettsäuren helfen nur, wenn man sie richtig einsetzt. Vergleichen Sie es mit dem Sport, der von den meisten Menschen als positiver Faktor für die eigene Gesundheit gesehen wird. Wenn Jemand jedoch jeden Tag 3 Minuten joggt oder jeden Tag einen Liegestütze macht, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Maßnahmen keine signifikante Besserung der Gesundheit bewirken. Ähnlich verhält es mich mit Omega-3.

Wie bei allen Nahrungsmitteln, muss man zusätzlich auf die Qualität achten. Welche Rohwaren wurden benutzt und wie sind diese Rohwaren verarbeitet? Wenn im Extremfall man 10 Kapseln einnimmt, wo das Fischöl schon verdorben ist, dann kann man auch keine gute Wirkung erwarten. Der Körper versucht (zum Glück) diese Öl loszuwerden und man hat ein unangenehmes Aufstoßen. Bei einem qualitativ guten Omega-3 Öl hat man dies nicht. Aus diesem Grund hat NORSAN in den ersten Jahren unsere Öle nur in flüssiger Form angeboten. Nicht, weil wir denken, dass Kapseln in gewissen Fällen nicht nützlich und gut sind – vielmehr wollten wir betonen, dass man es nicht in einer Kapsel “verstecken” muss. Bei anderen Lebensmitteln würden wir nie auf so eine Idee kommen.

Auf dem Markt gibt es viele Omega-3 Konzentrate. Der Vorteil von Konzentraten ist, dass man weniger Kapseln einnehmen muss. Der Nachtteil ist jedoch, dass es sich nicht mehr um ein natürliches Produkt handelt. NORSAN glaubt daran, Nahrung so natürlich wie möglich zu halten. Folglich finden Sie in keinem unserer Produkte Omega-3 Konzentrate, sondern nur natürlich hochdosierte Öle.

Wie hoch sollte die Dosierung von Omega-3 sein?

Die Antwort auf diese Frage ist für jeden Menschen unterschiedlich und ergibt sich aus der oben beschriebenen diagnostischen Methode. Die Höhe der Dosierung richtet sich demzufolge nach dem individuellen Fettsäure-Verhältnis im Körper und sollte so hoch sein, dass ein potenzielles Defizit ausgeglichen werden kann. Bezüglich des optimalen Omega-3 Gehalts im Körper herrscht der breite wissenschaftliche Konsens, dass dieser über 8 % liegen sollte.

In Zusammenarbeit mit dem führenden Labor in Europa für Fettsäure-Messungen, der Omegametrix® GmbH in München, hat NORSAN inzwischen mehr als 30.000 individuelle Fettsäure-Analysen durchgeführt. Hierbei ergibt sich ein recht eindeutiges Bild: bei Erwachsenen mit einem vorliegenden Omega-3 Defizit beginnt die effektive Dosierung bei 2.000 mg Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA) pro Tag.

Welche Wirkung tritt hingegen bei der Einnahme von 1-2 herkömmlichen Omega-3 Kapseln mit einem Omega-3 Gehalt von jeweils ca. 150 mg ein? Die klare Antwort lautet: keine!

Dies ist auch die Erklärung dafür, weshalb immer wieder Studien auftauchen, in welchen die Einnahme von Omega-3 keine Wirkung gezeigt hat – die gewählte Dosierung war zu niedrig.

Aus diesem Grund vertritt NORSAN den Standpunkt, dass eine ausreichend hohe Dosierung notwendig ist, um einen gewünschten Gesundheitseffekt zu erreichen.

Diagnostische Methode – Die Messung des Erfolges anstelle des bloßen Hoffens

Worum geht es bei Omega-3-Fettsäuren? Im Vordergrund steht aus unserer Sicht nicht, welche Kapseln oder welches Öl man einnehmen sollte, sondern, dass im Körper genügend Omega-3 Fettsäuren vorhanden sind. Der erste diagnostische Schritt ist daher die Messung der Fettsäuren im Körper. Deren Verhältnis kann im Rahmen einer Fettsäure-Analyse ermittelt werden.

In der deutschen Bevölkerung lässt sich durch die Fettsäure-Analyse bei 9 von 10 Personen ein Omega-3 Defizit feststellen. Folgende Werte sind gemessene Durchschnittswerte (empfohlene Bereiche):

  • Omega-6/3-Verhältnis zwischen 1:1 und 2,5:1
  • Omega-3-Index über 8 %
  • Industrieller Transfett-Anteil unter 0,5 %

Für die Regulierung der Werte in einen positiven Bereich ist eine Umstellung der Ernährung notwendig, normalerweise begleitet von der Nutzung eines Omega-3 Öls als zusätzliche Nahrungsergänzung.

Mit Hilfe der Fettsäure-Messung kann zudem auch der Erfolg einer erfolgten Ernährungsumstellung bewertet werden. Dieser Schritt ist für NORSAN hilfreich, weil durch diese Vorgehensweise die Wirksamkeit eines Omega-3-Präparates durch Labor-Blutwerte genau kontrolliert werden kann.

Übrigens: NORSAN war das erste Unternehmen in Deutschland, das diese diagnostische Methode eingeführt hat.

REGULIEREN

Die Struktur der Fettsäuren im Körper ist ein Spiegelbild unserer Ernährung. Folgendes kann – je nach individuellem Messergebnis – Vorschlag für eine Regulierung sein:

  • Zu hohe Omega-6-Arachidonsäure -> Weniger Konsum von Fleischprodukten
  • Zu niedrige Omega-3-Fettsäuren ->  Höherer Konsum von Fischprodukten
  • Zu hohe Transfettsäuren -> Weniger Konsum von industriell verarbeitenden Nahrungsmitteln mit Transfettsäuren („gehärtete Pflanzenöle“)

Bei der Regulierung vertreten wir den Grundsatz, dass dies am besten über die normale Ernährung erfolgen sollte. Bei der Nutzung eines Nahrungsergänzungsprodukts sollte darauf geachtet werden, dass dies so natürlich wie möglich ist.